Skip to content

Aufnahme: 16.01.2020 , Tanztage Berlin 2020 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Maque Pereyra

Solar Threshold

Tanztage Berlin 2020 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

In einer indigen-futuristischen Performance verbindet Solar Threshold zeitgenössischen Tanz mit rituellen Gesängen, Reggaeton und Perreo zu einer dekolonialen Tanzpraxis. Getragen von der Vibration ihrer Stimme versucht Maque Pereyra, die Differenzen und Überschneidungen von scheinbar gegensätzlichen Rhythmen und Bewegungen miteinander in Einklang zu bringen. Die Bühne wird zum spirituellen Experimentierfeld, auf dem konventionelle Vorstellungen von Sexualität und Sinnlichkeit zum Bersten gebracht werden.

MAQUE PEREYRA studierte Psychologie in La Paz, Bolivien und absolvierte den MA Solo Dance Authorship am HZT Berlin.

Ein Feuertempel
Ein Tempel der Klänge
Hohl der Schatten der
Stimme im Raum.
Zärtlich wie ein verdammter Drache.
(Me dijiste que había tiempo)
Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.
Wieder und wieder.
Ich bin sicher, dass du mich vermisst hast.
(me extrañaste como fui)
Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.
Zyklisch wie die Weise, in der du dein Culo bewegst.
Endlos, fuego.
Können wir unsere Macht nun auf subtile Weise teilen?

DIESES STÜCK BEGINNT MIT DEN WURZELN.
Beckenboden, Schoss, Perineum.
Kolonialismus. Die Installation von Angst. Schüttelt die Angst.
Solar, Solarplexus, Herz, Blut fließt und verwandelt Bewegung in Leben.
Schwelle, Migrant, zwischen den Welten, lang anhaltende Formwandlung.
Was haben spiritueller Aktivismus, Perreo, De/Kolonialismus und Vibration gemeinsam?

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1414

Besetzung & Credits

CHOREOGRAFIE, KOSTÜM, PERFORMANCE: Maque Pereyra
SOUNDDESIGN: Mars Dietz
LICHTDESIGN: Hanna Kritten Tangsoo
PERFORMANCE (VIDEO): Lulu Burow, Pauline Bulin, Gabriela Caicedo, Zuréh Jaramillo, Anisha Müller, Sharón Mercado, Esther Omogun, Claudia Sáez Fernández
MP VIDEO, DOKUMENTATION: Froilán Urzagasti
PRODUKTION: Sharón Mercado
MP FOTODOKUMENTATION: Yamila Macías, Katherine León
HARNESSE LASH: Fetish Gear
DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Alexandra Hennig
Eine Produktion von Maque Pereyra in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE, ETB und ada Studio.
Mit Unterstützung von Yoggaton.

TANZTAGE BERLIN 2020
KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Anna Mülter
PRODUKTIONSLEITUNG: Johanna Withelm
PRODUKTIONSASSISTENZ: Ece Tufan, Mascha Wendel
DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Alexandra Hennig, Isabel Gatzke
Die 29. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE.
Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Mit freundlicher Unterstützung von Goethe-Institut /
Max Mueller Bhavan Bangalore, mapping dance und Tanzfabrik Berlin e.V.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben