Zum Inhalt

Externe Medien
Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Wenn Sie ein Video zum Abspielen anklicken, stimmen Sie dem Erheben und Weitergeben Ihrer Daten an Vimeo zu und die Verbindung zu einem Vimeo-Server wird hergestellt. Der externe Player von Vimeo wird mit Do-Not-Track Parameter geladen.

Reichweitenmessung
Ihr Zugriff auf unsere Videoinhalte wird mit dem Open Source Webanalysedienst Matomo anonymisiert analysiert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Aufnahme: 13.05.2023 , ada Studio (Video © Bickmann & Kolde GbR)

Jessica Ikonen, Nastasja Berezin

spectrum

A.PART Festival ... macht Radau. | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

In welchen Situationen fühlen wir uns stark? Wenn wir hart arbeiten, erfolgreich sind und die Kontrolle über unseren körperlichen, geistigen und emotionalen Zustand haben? Oder wenn wir uns erlauben, Verwundbarkeit zu zeigen und Schwäche zuzugeben? In ihrer Choreografie erforschen die Tänzerinnen Jessica Ikonen und Nastasja Berezin, wie der Weg zum Gefühl der Ermächtigung durch die Körper und Persönlichkeiten zweier unterschiedlicher Menschen führt. Sie untersuchen, wo sich ihre Wahrnehmungen treffen und wo sie sich trennen, und schließlich, wie sie sich gegenseitig auf dieser Reise unterstützen können.

Jessica Ikonen ist 22 Jahre alt, kommt aus Finnland und ist Tänzerin. Sie begann ihre Tanzausbildung als Kind mit klassischem Ballett. In ihren Teenagerjahren nahm sie zusätzlich Unterricht in zeitgenössischem und modernem Tanz und nahm an verschiedenen Wettbewerben in Finnland teil. Ihre Leidenschaft für den Tanz brachte sie nach Berlin, um eine professionelle Tanzausbildung am Berlin Dance Institute zu absolvieren, die sie im September 2022 abschloss.

Nastasja Berezin ist 21 Jahre alt und Tänzerin aus Potsdam, Deutschland. Ihr Bewegungshintergrund liegt in der rhythmischen Sportgymnastik, aber vor vier Jahren entdeckte sie den zeitgenössischen Tanz. Von dieser Entdeckung hat sie sich so begeistern lassen, dass sie nun ein 3-jähriges Studium am Berlin Dance Institute absolviert. Neben dem Tanz widmet sich Nastasja auch dem Schauspiel und ist Mitglied von Ogalala Kreuzberg.

[Quelle: ada-studio.de]

TFB Nr. 1765

Besetzung & Credits

CHOREOGRAFIE & TANZ: Jessica Ikonen, Nastasja Berezin
Proberaum wurde vom Berlin Dance Institute zur Verfügung gestellt.

A.PART Festival 2023
Kuration: Julek Kreutzer, Diethild Meier
Künstlerische Leitung & Geschäftsführung ada Studio Berlin: Gabi Beier
Technische Leitung & Lichtdesign: Robert Prideaux
Gefördert aus Mitteln der Spartenoffenen Förderung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben