Skip to content

Aufnahme: 12.11.2021 , ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Elvan Tekin

to be a fish in a raki bottle

NAH DRAN extended: MISSED PIECES I | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

‚Ich wünschte, ich wäre ein Fisch in einer Raki-Flasche‘ (Orhan Veli Kanik)

Die letzte Strophe des Gedichts ‚Eskiler Aliyorum (dt. Ich kaufe Lumpen)‘ des türkischen Dichters Orhan Veli offenbart sich als metaphysische Suche; Gefühle der Verzweiflung führen zu der Fantasie, ein Fisch in einer Raki-Flasche zu sein. Der Fisch symbolisiert die Zerbrechlichkeit seiner Existenz innerhalb des Ökosystems, was auf die Ohnmacht der Völker der Türkei angesichts politischer und wirtschaftlicher Herausforderungen bezogen werden kann; die ontologische Krise des Individuums führt zur Erschaffung von Utopien und dem verzweifelten Versuch, die Realität durch dionysische Feste und Feiern zu überwinden.

Elvan Tekin (sie/ihr) stammt aus der Türkei, lebt in Berlin/Hamburg und ist als Übersetzerin und Tänzerin tätig. Auf der Bühne arbeitete sie unter anderem mit Eyal Dadon (ORPHEUS, Thalia Theater Hamburg) und José Vidal (EMERGENZ, Kampnagel Hamburg; EMERGER, NAVE Santiago de Chile) und Edan Gorlicki (LOST BODIES-URBAN ENCOUNTERS, Inter-Actions Heidelberg). Der Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit liegt auf den sozio-politischen Dimensionen von Körpern als Form des Widerstands. Dabei interessiert sie auch die Frage, wie man Übersetzungstheorien als Werkzeug für kreatives Schaffen einsetzen kann.

[Quelle: www.ada-studio.de]

TFB Nr. 1587

Besetzung & Credits

Choreografie & Performance: Elvan Tekin
Sounddesign: Barry Despenza
Sound-Quellen: „Katschma“ by Derya Yildirim & Tellavison
Lichtdesign: Robert Prideaux
Künstlerische Mitarbeit & Probenleitung: Magdalena Lermer

Das ada Studio wird als Produktionsort von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben