Skip to content

Aufnahme: 19.06.2021 , Open Spaces | Tanzfabrik Berlin (Video © Walter Bickmann)

Justine A. Chambers, Margaret Dragu, William Locke Wheeler, Britta Wirthmüller

Try Leather

Open Spaces – Making It Happen #2 | Tanzfabrik Berlin / Wedding

Texte zur Produktion

Willkommen im Archiv der Tanzaufführung Try Leather.
Alles was Du hier siehst, hörst und erlebst, steht in Verbindung mit dem ursprünglichen Stück Try Leather, das Margaret Dragu 1975 in Toronto uraufgeführt hat.

Während der letzten eineinhalb Jahre haben Justine A. Chambers, Margaret Dragu, William Locke Wheeler und Britta Wirthmüller sich mit Try Leather beschäftigt und den historischen Kontext recherchiert. Ihre erste Probenphase in Vancouver, Kanada im März 2020 wurde unterbrochen. Seitdem haben Chambers, Dragu, Wheeler und Wirthmüller über die geographische Distanz hinweg gearbeitet. Ihre Untersuchung hat die Form von Gesprächen, Geschichten erzählen, gemeinsamen Notizen, Filme machen, Tanzen und einer akribischen Rekonstruktion von Bewegung und Text angenommen.

62 handgemalte Transparente, basierend auf Karteikarten aus der ersten Probenphase, bilden ein Verzeichnis, das Audioaufnahmen, Videos, Reenactments der ursprünglichen Choreographie und die persönlichen Beziehungen der Performer:innen zum Original zueinander ins Verhältnis setzt.

Für die Berliner Aufführungen von Try Leather sind Wheeler und Wirthmüller in Begleitung von Kasia Wolińska und Nikola Pieper live zu sehen, während Chambers und Dragu in verschiedenen Medien auftreten.

Justine A. Chambers ist Tanzkünstlerin. In ihrer Arbeit untersucht sie, wie sich Choreographie als empathische Praxis in kollaborativem Schaffen, genauer Beobachtung und dem Körper als Ort eines kumulativen Archivs verwurzeln lässt.

Margaret Dragu feiert ihr 50-jähriges Jubiläum als arbeitende Künstlerin. Ihr Lieblingsmaterial ist immer noch der Körper, obwohl oder gerade wegen ihres bionischen Status als dankbare Besitzerin zweier Hüftgelenksprothesen.

William Locke Wheelers künstlerische Praxis reicht von Performance und Film über Zeichnung und Malerei bis hin zur Übersetzung von Texten aus dem Kunstbereich. Seine Arbeiten, die auf dem Sammeln und Re-Inszenieren von gedrucktem Bildmaterial beruhen, untersuchen das Bild als fruchtbaren Boden für die kritische Subversion festgeschriebener Historiografien.

Britta Wirthmüller ist Choreographin und Tänzerin. Im Fokus ihrer Arbeit steht das, was normalerweise unsichtbar bleibt: Z. B. vergessene Tänze oder die verborgenen historischen Schichten einer Stadt.

Kasia Wolińska ist Choreographin, Tänzerin und Autorin. Seit 2017 beschäftigt sie sich mit Modernem Tanz und seinen ideologischen Verflechtungen sowie gegenwärtigen Nachwirkungen.

Online Streaming von 22.06.2021, 19h – 27.06.2021: dringeblieben.de/videos/try-leather

In Try Leather untersuchen die Performer*innen Justine A. Chambers, Margaret Dragu, William Locke Wheeler und Britta Wirthmüller das Begehren auf der Theaterbühne und die Lust zu sehen und gesehen zu werden. Die Produktion nimmt Bezug auf das gleichnamige Tanzsolo von Margaret Dragu, das sie erstmals 1975 in Toronto aufgeführt hat – eine streitbare Mischung aus Striptease, Sportaerobic, Modernem Tanz, Varieté und feministischer Performance. Dragu, die neben ihrer Karriere auf Tanz- und Theaterbühnen über 25 Jahre als Stripperin gearbeitet hat, beschreibt Stripclubs als Raum, in dem künstlerische Mittel erprobt und zugleich Genre-Klischees, Körper- und Geschlechterbilder unterwandert werden konnten.

[Quelle: PR-Info & tanzfabrik-berlin.de]

TFB Nr. 1532

Besetzung & Credits

Konzept & Choreografie: Justine A. Chambers, Margaret Dragu, William Locke Wheeler, Britta Wirthmüller
Performance: Justine A. Chambers, Margaret Dragu, Nikola Pieper, William Locke Wheeler, Britta Wirthmüller, Kasia Wolińska
Bühnenbild & Kostüm: William Locke Wheeler
Historisches Kostüm: Sara Wendt
Outside Eye: Kasia Wolińska
Sounddesign, Technische Leitung: Nikola Pieper
Produktionsleitung: Dino Spiri
Öffentlichkeitsarbeit: Denhart van Harling

Eine Produktion von Margaret Dragu und Britta Wirthmüller in Kooperation mit der Tanzfabrik Berlin.
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.
Das Projekt ist Teil des Kulturprogramms von Kanadas Gastlandauftritt bei der Frankfurter Buchmesse 2021. Es wird unterstützt durch das Canada Council for the Arts und die Regierung von Kanada.

Tanzfabrik Berlin / Wedding

Uferstr. 23
13357 Berlin

tanzfabrik-berlin.de
Karte

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Justine A. Chambers / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben