Springe zum Inhalt

Aufnahme: 06.03.2015 , DOCK 11 (Video © Walter Bickmann)

Emanuele Soavi, Susanne Linke

AUREA

DOCK 11

Texte zur Produktion

Das Projekt AUREA ist der Beginn einer auf mehrere Jahre angelegten Reihe. Gemeinsam mit nationalen und internationalen Choreographen möchte sich Emanuele Soavi auf eine Bewegungsrecherche begeben und darüber nachdenken, was sich Choreographen, die in ganz unterschiedlichen Kontexten arbeiten, zu sagen haben und auf welcher Ebene sie eine Zusammenarbeit eingehen können.

Dafür konnte er die Tänzerin und Choreographin Susanne Linke – eine der Ikonen des Tanztheaters – gewinnen. Gemeinsam forschen sie an den Themen Ordnung, Struktur und deren Gegenteil: dem Chaos. Die Arbeit wird von der Sehnsucht des Menschen nach der Balance, der perfekten Proportion angetrieben und folgt dem Prinzip der Gegenüberstellung der beiden Pole: Struktur / Sicherheit und Chaos / Unsicherheit. Die „Sectio Aurea“, zu Deutsch „der Goldene Schnitt“, ist ein in der Kunst übliches Verfahren der Anordnung von Verhältnissen, ein ideales Prinzip ästhetischer Proportionierung.

Vom Alten Testament ausgehend über die Studien eines Luca Pacioli oder Leonardo da Vinci in Mittelalter und Renaissance bis hin zu den Künsten der Moderne ist der Begriff Ordnung eine große utopische Vision: Existiert sie jemals? Ist sie ohne ihr Gegenteil Chaos überhaupt denkbar? Die unterschiedlichen Bedeutungen des Wortes in den verschiedensten Bereichen von Gesellschaft, Politik, Wissenschaft, Natur und Religion führt Soavi zu einem sehr persönlichen Statement zum Thema Struktur. Auch die Musik Bachs sucht und findet besonders in den Fugen des ‚wohltemperierten Klaviers‘ durch die mathematische Struktur Schönheit in der perfekten Ordnung. Live gespielt eröffnet sie mannigfaltige Interaktionsmöglichkeiten zwischen dem Pianisten, der Musik und dem Tänzer.

[Quelle: www.dock11-berlin.de]

Besetzung & Credits

Idee / Choreographie / Performance: Emanuele Soavi
Regie / Coaching: Susanne Linke
Video / Lichtdesign: Cristina Spelti
Live-Musik: Thomas Wansing
Management / Presse-Öffentlichkeitsarbeit: Alexandra Schmidt
Produktionsleitung / Organisation: Silvia Werner
Produktionsleitung Technik: Michael Götz
Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, die SK Stiftung Kultur und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Susanne Linke / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben