Springe zum Inhalt

Aufnahme: 23.08.2018 , Tanz im August | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Nick Power

Between Tiny Cities

Tanz im August | Sophiensæle

Texte zur Produktion

Zwei Tänzer umpirschen einander und lassen sich nicht aus den Augen. Im Kreis des Publikums, trifft ihre rohe Energie aus den B-Boy-Battles auf zeitgenössische Choreografie. In „Between Tiny Cities“ benutzen Erak Mith aus Pnom Penh und Aaron Lim aus Darwin Rituale, Bewegungen und Sprache ihrer gemeinsamen Hip-Hop-Kultur, um die Gegensätze der Welten zu enthüllen, in denen sie leben – und zugleich die Verbindungen zwischen ihnen aufzuzeigen. Dabei orientiert sich der Choreograf und bekannte Hip-Hop-Künstler Nick Power an der Battle Kultur der B-Boys, er entwirft interkulturelle Perspektiven und unterläuft subtil Vorurteile über Hip-Hop und Männlichkeit.

Nick Power ist ein in Sydney lebender B-Boy und Choreograf. Er ist eine der Leitfiguren des Hip Hops in Australien und arbeitet seit über 18 Jahren in diesem Bereich. Seine Arbeiten touren durch Australien, Europa, Asien und den USA. Zudem hat er zahlreiche Auftragsarbeiten für Kompanien wie Tracks Inc und Stalker Theatre entwickelt. Er erhielt die Australia Council dance residency in Paris 2012, welche ihn für sein erstes abendfüllendes, Stück „Cypher“ inspirierte. Es feierte 2014 beim Darwin Festival Premiere und war 2016 auch bei Tanz im August zu sehen. Seit kurzem ist Nick Power Tanzkurator des Campbelltown Arts Centre in der Nähe von Sydney.

tanzimaugust.de

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1220

Besetzung & Credits

Choreografie: Nick Power
Mit: Aaron Lim, Erak Mith
Sound: Jack Prest
Licht: Bosco Shaw
Dramaturgie: Lee Wilson
Künstlerische Produktionsleitung: Britt Guy – ACCOMPLICE
Tourmanagement: Harley Stumm – Intimate Spectacle

Gefördert von: Australian Government, Catalyst – Australian Arts & Culture Fund, Australia Council for the Arts, Artback NT, Accomplice, Intimate Spectacle
Die Tour wird freundlicherweise unterstützt durch das Australia Council for the Arts, Kunstförderung und Kuratorium.
In Kooperation mit den Sophiensælen

Tanz im August 2018
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Isa Köhler
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Marie Schmieder
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsassistenz: Alina Sophie Lauer
Technische Leitung: Patrick Tucholski
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben