Springe zum Inhalt

Immunsystemet
Aufnahme: 25.08.2017 , Tanz im August / Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Rosalind Goldberg, Sandra Lolax, Stina Nyberg

Immunsystemet

Tanz im August | Sophiensæle

Texte zur Produktion

In ihrer neuen Arbeit erkunden die drei Choreografinnen Stina Nyberg, Rosalind Goldberg und Sandra Lolax die alltäglichen Unannehmlichkeiten des Körpers. Beginnend bei der politischen Geschichte des Körpers, erkundet “Immunsystemet” die Kehrseite des Wohlbefindens, und es betont die weichen, verletzlichen Teile des organischen Lebens. In ihren Kollaborationen interessieren sich die drei Choreografinnen stets für die biologischen und soziologischen Konstruktionen des Körpers. Ihre persönliche Erforschung körperlicher Mängel beschäftigt sich mit körperlicher Aktivität und der Frage, was diese repräsentiert.

Rosalind Goldberg, Sandra Lolax und Stina Nyberg arbeiten seit 2008 zusammen. Ihre kollaborativ entwickelten Performances sind choreografische Recherchen darüber, wie unsere Umgebung, unsere Biologie und unsere gelebten Erfahrungen den Körper und seine Bewegungen formen. Und sie erkunden stets neue Methoden, diese Zusammenhänge auf die Bühne zu bringen. Dabei formulieren sie die Form ihrer Kollaboration und ihre Arbeitsmethoden in jedem Projekt neu. Ihre Arbeiten waren u.a. bei Tanztagen Berlin, Lofft Leipzig, Schauspielhaus Bochum, Diversion Dance Festival in Kostroma (Russland) und Moderna Dansteatern und Weld in Stockholm zu sehen.

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1088

Besetzung & Credits

Von und mit: Rosalind Goldberg, Sandra Lolax, Stina Nyberg
Kostüm & Bühne: Ingela Ihrman
Licht: Josefin Hinders
Mitarbeit: Tom Engels, Anne Schuh, Ida Arenius, Tiia Kasurinen
Mit der Unterstützung von: Kulturkontakt Nord, Stockholms Stad, Stockholms Läns Landsting
In Residenz bei: c.off
Koproduktion: Mad House Helsinki, Skogen, Weld
Administration: The Artist Cooperative Interim kultur
Produktionsleitung: Nordberg Movement
Mit freundlicher Unterstützung der Schwedischen Botschaft Berlin.
Präsentiert im Kontext von [DNA] Departures and Arrivals mit Unterstützung des Kulturpogramms der EU.
In Kooperation mit den Sophiensælen.

Tanz im August 2017
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Isa Köhler
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Marie Schmieder
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsassistenz: Alina Sophie Lauer
Technische Leitung: Patrick Tucholski
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer,
gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds
und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Rosalind Goldberg / Trailer und Videodokumentationen

Stina Nyberg / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben