Skip to content

Aufnahme: 17.08.2019 , Tanz im August | Deutsches Theater Berlin (Video © Walter Bickmann)

Jérôme Bel

Isadora Duncan

Tanz im August | Deutsches Theater Berlin

Texte zur Produktion

Mit seinem Solo für die Tänzerin und Lehrerin Elizabeth Schwartz setzt Jérôme Bel die Serie seiner Porträts fort, die er 2004 begann. Erstmals aber zeichnet der französische Choreograf in “Isadora Duncan” das Porträt einer verstorbenen Tänzerin und verwendet dabei ihr autobiografisches Buch “My Life”. In der Figur Isadora Duncan entdeckt Bel eine visionäre Choreografin, die durch ihre große Freiheit des Ausdrucks sowie ihre Vorliebe für Spontaneität und Natürlichkeit die Basis für den modernen Tanz schuf. Eine Version des Stücks entsteht via Skype simultan mit der Tänzerin Catherine Gallant in New York, da die R.B. / Jérôme Bel company aus ökologischen Gründen nicht mehr fliegt.
jeromebel.fr

[Quelle: www.tanzimaugust.de]

TFB Nr. 1350

Besetzung & Credits

Konzept: Jérôme Bel
Choreografie: Isadora Duncan
Mit: Elisabeth Schwartz
Assistenz: Sheila Atala
Künstlerische Beratung & Geschäftsführung R.B. Jérôme Bel: Rebecca Lasselin
Produktionsmanagement R.B. Jérôme Bel: Sandro Grando
Mit Auszügen aus den Tanzstücken von Isadora Duncan.

Produktion: R.B. Jérôme Bel
Koproduktion: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, La Commune centre dramatique national d’Aubervilliers, Les Spectacles Vivants – Centre Georges Pompidou, Festival d’Automne à Paris, R.B. Jérôme Bel, BIT Teatergarasjen
Unterstützt von: CND Centre National de la Danse Pantin, MC93 Bobigny, Ménagerie de Verre Paris im Rahmen von Studiolab für die Bereitstellung von Studios
R.B Jérôme Bel wird unterstützt von DRAC – Regionaldirektion für kulturelle Angelegenheiten von Paris – Ministerium für Kultur und Kommunikation, Institut Français, French Ministry for Foreign Affairs, für internationale Tourneen und von ONDA – Office National de Diffusion Artistique für Tourneen in France.
Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur/DGCA.

In Kooperation mit dem Deutschen Theater Berlin.

Tanz im August 2019
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung Festival: Isa Köhler
Produktionsleitung: Anja Lindner, Marie Schmieder (in Elternzeit)
Projektleitung: Simone Graf
Produktionsassistenz & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Alina Sophie Scheyrer-Lauer
Produktion: Florian Greß, Ben Mohai, Sofie Marie Luckhardt, Katharina Rost, Lovisa Sohls Söderberg, Charlotte Werner
Technische Leitung: Ruprecht Lademann, Patrick Tucholski
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Deutsches Theater Berlin

Schumannstr. 13
10117 Berlin

deutschestheater.de
Karte

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Jérôme Bel / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben