Springe zum Inhalt

Aufnahme: 14.08.2012 , Tanz im August 2012 | HAU Hebbel am Ufer (HAU1) (Video © Walter Bickmann)

Ambra Senatore

Passo

Tanz im August 2012 | HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Texte zur Produktion

Liebevoll verspieltes Tanztheater mit einem guten Schuss surrealer Komik präsentiert die Turiner Choreografin Ambra Senatore mit »Passo«. Ihre fünf Tänzer gleichen sich wie ein Ei dem anderen: Sie tragen ein grünes Kleid und einen schwarzen Pagenkopf, so dass die feinen Unterschiede erst auf den zweiten Blick sichtbar werden. Poetische Momente wechseln mit Slapstick-Einlagen und streng choreografierte Sequenzen mit burlesken Theatergags. Nicht von ungefähr ist Senatore nicht nur Choreografin, sondern auch Tanzwissenschaftlerin. Hinter all seiner Leichtigkeit und Eleganz ist »Passo« zugleich eine kritische Auseinandersetzung mit Geschlechterklischees, dem weiblichen Körper als Projektionsfläche und dem Verhältnis von Gruppe und Individuum.

Besetzung & Credits

KONZEPT UND CHOREOGRAFIE: Ambra Senatore
IN ZUSAMMENARBEIT MIT: Elisa Ferrari (für Caterina Basso), Claudia Catarzi, Matteo Ceccarelli, Elisa Ferrari, Fabio Pagano (für Tommaso Monza)
MUSIK: Brian Bellot, Andrea Gattico, Ambra Senatore, William Shatmet, Anamor, Bedrich Smetana
LICHT: Fausto Bonvini
PRODUKTION: ALDES, Fondazione Musica per Roma, Château Rouge – Annemasse, Espace Malraux scène nationale de Chambéry et de la Savoie – CARTA BIANCA programme ALCOTRA – coopération France / Italie, Le Polaris de Corbas, EDA, Festival Delle Colline Torinesi, Festival Interplay – Torino
IN ZUSAMMENARBEIT MIT: Indisciplinarte, Fondazione Teatro Piemonte Europa, Reiss Arti Performative, Teatro Cucinelli, L’Arboreto Teatro Dimora di Mondaino
MANAGEMENT UND INTERNATIONALE TOURNEELEITUNG: Elisabetta Bisaro
GEFÖRDERT VON: MINISTERO per i Beni e le Attività Culturali / Direz. Generale per lo spettacolo dal vivo, REGIONE TOSCANA / Sistema Regionale dello Spettacolo
Die Duett-Version von Passo gewann den Premio Equilibrio-Preis der Fondazione Musica per Roma 2009. Dies ermöglichte die Produktion der Quintett-Version.

Tanz im August 2012
Veranstalter: Kulturprojekte Berlin GmbH / TanzWerkstatt Berlin – Geschäftsführung Moritz van Dülmen, Hebbel am Ufer – Künstlerische Leitung & Geschäftsführung Matthias Lilienthal
Künstlerische Leitung: Ulrike Becker, Dr. Pirkko Husemann, Matthias Lilienthal, André Thériault, Marion Ziemann
Produktionsleitung: Nina Klöckner, Anna Wagner, Marion Ziemann
Tanz im August wird unterstützt durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.
Gefördert aus den Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben