Springe zum Inhalt

Aufnahme: 12.03.2017 , NAH DRAN 62 | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Amelia Forrest

Stepping Stones

NAH DRAN 62 | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

A butterfly cuts deep
Their wings slapping you with judgement
Eat yourself to death, gluttonous piece of shit
The cocoon shows no mercy
You will feel butterfly’s wrath
The wrath of a lifetime of weight
But stop
Come close
Look inside me
Feel inside me
I know this flap, this slap
So I will show you mercy
But will it ever be enough?

Amelias Arbeiten kreisen um Verkörperung und Metamorphose. Sie fokussiert sich auf Empfindungen und Erfahrung, weil sie glaubt, dass sie dadurch die Grenze zwischen Künstler und Zuschauer aufheben kann. Es geht nicht darum, sich etwas anzusehen sondern etwas zu (er)leben. Die Company Montimaru Dance ist ein großartiges Beispiel für diese Art der Wahrnehmung und eine wichtige Inspirationsquelle für Amelia.

Amelias Arbeit hat stets eine Struktur und besondere Energie in Verbindung mit dem jeweiligen Stück, das nicht improvisiert, sondern choreografiert ist, wenngleich sie sich die Freiheit nimmt, sich von Raum, Zeit und Energie beeinflussen zu lassen. Diese Freiheit ist ihrem Gefühl nach die authentische Erfahrung eines Künstlers. Wenn etwas passiert, entdecke, was es ist, wenn es vorbei ist, ist es vorbei und wenn es kommt, ist es ein Geschenk.

Als Amelia Forrest ihre Tanzausbildung auf der Bejart Ballett Schule beendet hatte, wurde sie vom Baltic Dance Theater engagiert. Kurz nach ihrer Ernennung zur Solistin beschloss sie, die Kompanie zu verlassen, um sich in Kollaborationen auf spielerische und mannigfaltige Art dem Feld der Selbstständigkeit anzunähern. Nach der Mitbegründung der Company Amma Dance Theater 2015 mit Marion Geisler wurde ihr klar, dass sie noch mal bei Null anfangen musste, um eine Methode zur Kreation authentischer Bewegung zu finden, um ehrlich mit dem Publikum zu kommunizieren. Sie zog nach Berlin, um auf eine Entdeckungsreise in die Welt des Butoh in der westlichen Welt zu gehen. Neben Studium und Forschung versucht sie, die Informationen, die sie in ganz unterschiedlichen Kollaborationen und Kreationen mit Künstlern und in Zusammenarbeit und mit Unterstützung von Orten wie der ufaFabrik und des Theaterhauses Mitte in Berlin gewonnen hat, in der Praxis anzuwenden.

[Quelle: Abendzettel]

Besetzung & Credits

Von / mit: Amelia Forrest
Mit freundlicher Unterstützung durch die ufaFabrik und das Theaterhaus Mitte.

ada Studio wird gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.
Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier
Pressearbeit: Silke Wiethe
Technische Leitung ada Studio: Ansgar Tappert
Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin
und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung!

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben