Springe zum Inhalt

Aufnahme: 30.01.2015 , Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

SXS enterprise / Siegmar Zacharias

THE CLOUD: A COSMO-CHOREOGRAPHY

Sophiensæle

Texte zur Produktion

sxsenterprise.com

THE CLOUD: A COSMO-CHOREOGRAPHY
MADE BY ANIMALS/ VEGETABLES/ MINERALS/ HUMANS/ CONCEPTS/ EMOTIONS

Was wäre, wenn diese Performance als Produkt der Arbeit einer Krabbe, einer Distel, eines Menschen oder reiner Affekte entstünde? Wie würde sich unsere Wahrnehmung mit diesem Wissen verändern? Das Performancekollektiv SXS enterprise benutzte wissenschaftliche Methoden, um seine KollaborateurInnen kennenzulernen, und parawissenschaftliche, um mit ihnen zu kommunizieren. Gemeinsam mit ihren KollaborateurInnen lassen Sie eine Kosmochoreografie entstehen, in der sich Bewegungen, Objekte und Situationen miteinander verschlingen und untereinander Beziehungen herstellen.

Im Mittelpunkt steht das Produkt aus Menge und Beziehung von Wasser, Temperatur und Staub – eine Wolke. Sie live herzustellen ist äußerst heikel, denn die bloße Anwesenheit des Publikums wird die Atmosphäre beeinflussen. Aber vielleicht geht es genau darum – dass alles einander affiziert und auf einander einwirkt. Der Atem vermischt sich mit der Wolke.

SXS ENTERPRISE ist eine internationale Gruppe von KünstlerInnen. Neben ihren jeweils individuellen Projekten und Praktiken in Film, Video, Musik, Performance und Theorie arbeiten sie immer wieder gemeinsam im Feld der Performance als Möglichkeit von ästhischer Reflexion und Erfahrung. Hier haben sie unterschiedliche Genres erkundet wie Film, Storytelling, Rock-Oper, Musical, Lecture Performance und neuerdings Choreografie. In der bewussten Limitierung durch DIY-Hilfsmittel ist ihre Arbeitspraxis gleichzeitig kritisch als auch komplett der Magie des Theaters gewidmet.

SXS enterprise laden gerne Gäste ein. Dieses Mal haben sie in Berlin ansässisge PraktikerInnen aus unterschiedlichen Disziplinen eingeladen: Sie beschäftigen sich mit Wirkungsmacht (agency), humanen und nicht humanen Formen der Intelligenz und Vorstellungskraft, feministischen Praktiken, Materie, und Zusammensein.

[Quelle: www.sophiensaele.de und Abendzettel]

Besetzung & Credits

KONZEPT, REALISIERUNG: SXS enterprise / Siegmar Zacharias, Xander de Boer, Steve Heather
LICHT: Sandra Blatterer
OUTSIDE-EYE: Igor Dobricic
KÜNSTLERISCHES MANAGEMENT, COACHING: Silke Bake
Eine Produktion von Siegmar Zacharias / SXS Unternehmen in Koproduktion mit FFT Düsseldorf, MDT Stockholm und SOPHIENSÆLE.
Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und Kulturstiftung NRW im Rahmen von „Alien Ecologies“.
Unterstützt durch Goethe-Institut Schweden.
Danke an Avantgarde Bühnentechnik, Lichtblick, Uferstudios.
Und Dankan  Jared Gardinger, Dan Belasco New, Julia Rodriguez und Susanne Zacharias, ohne deren Unterstützung diese Arbeit nicht möglich gewesen wäre.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben