Skip to content

Aufnahme: 21.08.2021 , Tanz im August | HAU1 Hebbel am Ufer (Video © Walter Bickmann)

Lisa Ennaoui

Déjà-vu

URBAN FEMINISM Gotcha! | Tanz im August | HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Texte zur Produktion

URBAN FEMINISM Gotcha!
Im Rahmen des Langzeitprojekts URBAN FEMINISM präsentieren zehn junge Berliner Urban-Dance-Künstlerinnen eigene kurze choreografische Arbeiten. Nach einer Reihe intensiver Wochenend-Workshops mit inspirierenden Mentor:innen wie Anne Nguyen, Raphael Moussa Hillebrand, Honji Wang und Kat Válastur, verleihen die Choreografinnen ihrem eigenen Stil und ihren einzigartigen Stimmen in acht Soli und einem Duett Ausdruck.

“Déjà-vu”
Lisa Ennaoui ist eine Popping-Tänzerin, die auch im Hip-Hop und House-Dance zu Hause ist. Sie hat an zahlreichen nationalen und internationalen Battles teilgenommen, ist bei Tanzfestivals aufgetreten und hat für unterschiedliche Kompanien getanzt, unter anderem für Nils Storm Robitzky in seiner Arbeit “Normen Normen Normen”. Sie ist Mitglied des Frauenkollektivs Walashé.

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr.1563

Besetzung & Credits

Choreografie & Tanz: Lisa Ennaoui

URBAN FEMINISM Gotcha!
Mentoring & Workshops: Anne Nguyen, Honji Wang, Raphael Hillebrand, Kat Válastur
Kuration & Produktion: Alina Scheyrer-Lauer
Mitarbeit Produktion: Mmakgosi Kgabi
Im Auftrag von: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer
Unterstützt durch: Stiftung Berliner Sparkasse

Tanz im August 2021
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung Festival: Stefan Nagel
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Alina Scheyrer-Lauer
Produktion & Logistik: René Dombrowski
Produktion: Monica Ferrari, Florian Greß, Johanna Herrschmann,
Mmakgosi Kgabi, Ben Mohai, Charlotte Werner
Technische Leitung Festival: Ingo Ruggenthaler
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer,
gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben