Skip to content

Aufnahme: 18.03.2022 , DOCK 11 (Video © Bickmann & Kolde GbR)

Yannis Karalis

POWER SHAME

DOCK 11

Texte zur Produktion

POWER SHAME ist eine Hommage an die tabuisierte Emotion der Scham.

Ein aus Scham geborener Werwolf strebt nach dem ersehnten Befreiungsakt. Es ist Vollmond. Ein Osterfest endet in einem Massaker. Was macht Scham mit einer Person?

In der spielerischen Umgebung eines virtuellen Eskapismus werden (Un-)Verbundenheit und (Un-)Würdigkeit im unvermeidlichen Kampf um die richtigen Entscheidungen sichtbar gemacht. Queerness reitet auf Wut, enthüllt verinnerlichte Schamgefühle – und Tanz wird zu einer Reise in verborgene, unbewusste Tiefen der eigenen Persönlichkeit:
Scham wird zelebriert, zerschmettert und zurückgewiesen – aber vor allem offenbart.

Yannis Karalis wurde 1984 in der kleinen Stadt Grevena, Griechenland, geboren. Er begann als Ingenieur für automatische Systeme, wandte sich aber bald der darstellenden Kunst zu. Er studierte Tanz, Improvisation und Performance an der National School of Orchestral Art in Griechenland in Athen und am TIP in Freiburg. Seit 2009 arbeitet er als Tänzer, Choreograf, Dramaturg und Dozent. In seiner Arbeit verwendet er Elemente aus Gesang, Storytelling, abstraktem Ausdruck, Drag und Tanz. Zurzeit erforscht er das Thema Transformation und Scham im persönlichen wie auch im sozial-kulturellen Kontext.
karalisyannis.com

[Quelle: dock11-berlin.de]

TFB Nr. 1630

Besetzung & Credits

Konzept / Choreografie / Performance: Yannis Karalis
Dramaturgie: Dimitra Thomaidou, Petros Mandalos
Sounddesign: Sakis Kleisiaris
Licht und Raumdesign: Emilio Cordero Checa
Make Up: Eleonore Ising

Gefördert durch: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Stipendienprogramm der GVL – Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten, sowie durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.
Mit freundlicher Unterstützung von Theaterhaus Mitte.

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben