Skip to content

Aufnahme: 19.08.2021 , Tanz im August | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Thiago Granato

The Sound They Make When No One Listens

Tanz im August | Sophiensæle

Texte zur Produktion

Der brasilianische Choreograf Thiago Granato erforscht den Akt des Zuhörens in Zeiten ökologischer, politischer und persönlicher Krisen. Drei Performer:innen ergeben sich den Mechanismen des bewussten Zuhörens als Möglichkeit, Bewegungen und Nicht Bewegungen wahrzunehmen, dabei sezieren sie implizite Machtstrukturen und Kontrollmechanismen. Auf einem desorientierenden Spektrum, auf dem sich Ton- und Bildquellen vermischen, verstärken sie ihre akustische und visuelle Sensibilität, um die Grenzen ihrer eigenen Körper und der Reise, durch die sie sich selbst zusammen in der Welt verankern, zu verschieben.

Thiago Granato ist ein brasilianischer Tanzkünstler, der in Berlin lebt und Choreografien kreiert, die das Potenzialhaben, neue Wege der Annäherung an Bewegung zu entwickeln. Seine Produktionen sind das Ergebnis von Prozessen, die darauf abzielen, Erfahrungen politischer Transformation durch ästhetische Innovation zu fördern. Seine Arbeiten wurden in Südamerika, Europa, dem Nahen Osten sowie Asien gezeigt. Er nahm am Ex.e.r.ce 8 Programm am Centre Chorégraphique National de Montpellier (Frankreich, 2008) teil, das von Xavier Le Roy koordiniert wurde, sowie am Masterprogramm NPP – New Performative Practices am DOCH – Uniarts in Stockholm (Schweden, 2019). Granato war Stipendiat an der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart (Deutschland, 2013/2014) und Resident Artist am Centre International des Récollets in Paris (Frankreich, 2015).
thiagogranato.com

Interview mit Thiago Granato “Lauschen” von Beatrix Joyce: tanzimaugust.de/magazin

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1555

Besetzung & Credits

Konzept, Künstlerische Leitung, Choreografie: Thiago Granato
Künstlerische Mitarbeit & Regieassistenz: Sandro Amaral
Von & mit: Arantxa Martinez, Roger Sala Reyner, Thiago Granato
Dramaturgische Beratung: Lisa Stertz
Licht: Claes Schwennen
Musik: David Kiers
Assistenz Musik: Andrea Parolin
Produktionsmanagement: Sandro Amaral
Administration: René Dombrowski

Koproduktion: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Le dancing CDCN Dijon Bourgogne Franche-Comté
Unterstützt durch: TanzFabrik Berlin, Teatro Municipal do Porto/ DDD Festival Dias da Dança und Station Service for contemporary dance über das StationOne Residency Programme in Belgrade

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

In Kooperation mit den Sophiensælen.

Tanz im August 2021
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung Festival: Stefan Nagel
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Alina Scheyrer-Lauer
Produktion & Logistik: René Dombrowski
Produktion: Monica Ferrari, Florian Greß, Johanna Herrschmann,
Mmakgosi Kgabi, Ben Mohai, Charlotte Werner
Technische Leitung Festival: Ingo Ruggenthaler
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer,
gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Thiago Granato / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben