Springe zum Inhalt

Aufnahme: 08.03.2015 , HAU Hebbel am Ufer (HAU1) (Video © Walter Bickmann)

DESTINO Dance Company

Ene Man Negn

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Texte zur Produktion

In „Ene Man Negn“ (Wer bin ich?) beschäftigen sich Addisu Demissie und Junaid Jemal Sendi mit nationaler Identität, indem sie auf einem schmalen Grat balancieren: zwischen ihrer Herkunft und fremden Vorstellungen, zwischen Vergangenheit und Zukunft, zwischen zeitgenössischem und traditionellem äthiopischen Tanz. Sie erzählen ihre Geschichte und reflektieren die Wendepunkte ihres Lebens.

DESTINO Dance Company ist eine äthiopische soziale Initiative, die benachteiligten Jugendlichen die Möglichkeit geben will, im Tanz ihr eigenes Potenzial zu entdecken. Ziel ist die professionelle Ausbildung an einer eigenen Tanzakademie in Addis Abeba und die nationale und internationale Verbreitung des zeitgenössischen Tanzes aus Äthiopien. Die DESTINO Dance Company wurde im Februar 2014 von den beiden aus Addis Abeba stammenden Tänzern Addisu Demissie und Junaid Jemal Sendi gegründet. Sendi und Demissie sind mit ihrer vorherigen Company Adugna in den letzten 15 Jahren gemeinsam mit der Company Adugna auf Festivals und Veranstaltungen in ganz Afrika und Europa aufgetreten. Sie haben ebenfalls haben zahlreiche Auszeichnungen und Preise gewonnen. Junaid Jemal Sendi erhielt zudem den renommierten Rolex Mentor et Protégé Award.

Besetzung & Credits

Choreografie, Performance, Licht: Addisu Demissie, Junaid Jemal Sendi
Musik: Seleshi Demissie – Abaye
Produktion: DESTINO Dance Company
„Return to Sender“ ist gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes.

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Nach oben