Springe zum Inhalt

HEARTCORE
Aufnahme: 13.02.2016 , Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Tian Rotteveel

HEARTCORE

Sophiensæle

Texte zur Produktion

Heartcore ist ein performativer Forschungsraum für den körperlichen Ausdruck menschlichen Klangs: die Vorbereitung, Ausführung und der Nachhall von Lauten im Körper. Die Performer_innen schlagen einen Klangpfad ein, folgen eigenartiger Musik und eignen sich auf ihrem Weg Fantasiesprachen und klingende Mantras an. Zwischen aktivem Zuhören und dem Erzeugen von Live-Musik orientieren sie sich an immer neuen Strukturen und schwingen mit ihnen durch den Raum – bis ins Innerste des Herzens.

Tian Rotteveel studierte Musikkomposition am Koninklijk Conservatorium Den Haag (NL) , Tanz an der SEAD (AU) und derzeit Choreografie am HZT Berlin. In seiner Arbeit ist Klang ein Prozess, der sich in Musik, in Sprache, aber auch bloß in schiere Empfindung materialisieren kann. Tian hat u.a. zusammengearbeitet mit: MAE-Ensemble, Rosa Ensemble, Igor Dobricic, Diego Gil, David Zambrano, Jeremy Wade, Lea Martini und Kristina de Châtel. In den Sophiensælen zeigte er Soulqueezing (2012), Golden Game (2015) und Heartcore (2016).

Besetzung & Credits

KONZEPT: Tian Rotteveel
CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE: Tian Rotteveel, Claire Vivianne Sobottke, Karol Tyminksi
KÜNSTLERISCHE BERATUNG: Ana Laura Lozza, Jeanine Durning
LICHT: Catalina Fernandez
PRODUKTION: ehrliche Arbeit – freies kulturbüro
Eine Produktion von Tian Rotteveel in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von Pact Zolverein Essen, Zentrum für Austausch und Innovation Köln gefördert im Rahmen der Mittelzentren-Förderung NRW, Porsgrunn Internasjonale Teaterfestival Norwegen, Dock11 Berlin, OXO NOU studio Crete und Uferstudios Berlin. Dank an Tanznacht 2014, HZT Berlin, Sandra Noeth, Jared Gradinger, Angela Schubot.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Tian Rotteveel / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben