Springe zum Inhalt

Kreatur
Aufnahme: 22.08.2017 , Tanz im August / Haus der Berliner Festspiele (Video © Walter Bickmann)

Sasha Waltz & Guests

Kreatur

Tanz im August | Haus der Berliner Festspiele

Texte zur Produktion

Künstlerische Grenzgänge gehören zu ihren bewegungsintensiven, bildstarken Choreografien. In ihrem neuen Stück arbeitet die Choreografin Sasha Waltz mit der Modedesignerin Iris van Herpen, dem Lichtdesigner Urs Schönebaum und dem Musik- und Performance-Trio Soundwalk Collective zusammen. Gemeinsam mit ihren 14 Tänzer*innen untersucht die Choreografin mit “Kreatur” Phänomene des Seins vor dem aktuellen Hintergrund einer zerrissenen Gesellschaft: Macht und Ohnmacht, Dominanz und Schwäche, Freiheit und Kontrolle, Gemeinschaft und Isolation.

sashawaltz.de

Sasha Waltz (Choreografie) studierte Tanz und Choreografie in Amsterdam und New York. Gemeinsam mit Jochen Sandig gründete sie 1993 Sasha Waltz & Guests und 1996 die Berliner Sophiensæle. Von 2000 bis 2004 gehörte sie zur Künstlerischen Leitung der Schaubühne am Lehniner Platz, wo u.a. ihre “Körper”-Trilogie entstand. 2004 machte sich die Choreografin erneut unabhängig und produziert seither zahlreiche choreographische Arbeiten. Für ihre Arbeit wurde Sasha Waltz mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres und mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Neben der künstlerischen Leitung ihrer Compagnie übernimmt sie ab 2019/20 gemeinsam mit Johannes Öhman die Leitung des Staatsballetts Berlin.

Iris van Herpen (Kostüme), niederländische Modedesignerin, ist eine Grenzgängerin zwischen Kunst, Design und Mode. Ihre vielbeachteten Kreationen fallen durch ungewöhnliche skulpturale Formen auf. Sie wurden im Kontext verschiedener Ausstellungen präsentiert, u.a. im High Museum of Art in Atlanta, im Metropolitan Museum of Art in New York und im Palais de Tokyo in Paris. Ihr multidisziplinärer Ansatz bringt sie mit verschiedenen Künstlern zusammen; ihr Interesse an Wissenschaft und Technologie führte zu anhaltenden Gesprächen mit CERN, der Europäische Organisation für Kernforschung und dem MIT, Massachusetts Institut für Technologie. Sie schuf u.a. Outfits für Björk, Tilda Swinton und Beyoncé.

Soundwalk Collective (Musik) wurde von Stephan Crasneanscki in Manhattan gegründet und kreiert seitdem in New York und Berlin zusammen mit den Mitgliedern Simone Merli und Kamran Sadeghi Konzept-Alben, Sound-Installationen und Live-Performances. Live-Performances brachten das internationale Musikkollektiv an Häuser und Festivals wie Opera de Lyon, CTM Festival (Berlin), Novas Frequencias Festival (Rio De Janeiro), Barbican Centre (London), Centre Georges Pompidou (Paris) und Mobile Art by Zaha Hadid (Hong Kong, Tokyo, New York). Im April 2017 erschien ihr jüngstes Album “Before Music There Is Blood” featuring Max Loderbauer.

Urs Schönebaum (Lichtdesign) arbeitete nach seiner Ausbildung zum Fotografen 1995 bis 1998 als Beleuchter bei Max Keller an den Münchner Kammerspielen. Seit 2000 arbeitet er als Lichtdesigner für Theater, Oper, Ausstellungen, Performances und Installationen. Seine Arbeit umfasst mehr als 130 Produktionen für Bühnen wie Covent Garden London, Opéra Bastille, Metropolitan Opera New York, Schaubühne am Lehniner Platz, Deutsches Theater in Berlin, Festival d’Avignon und Wiener Festwochen. Er arbeitet mit Regisseuren wie Thomas Ostermeier, La Fura dels Baus, William Kentrigde und Michael Haneke. Mit Robert Wilson verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit.

Davide Di Pretoro (Repetition), geboren in Colleferro/Italien, studierte Ballett und Zeitgenössischen Tanz an der National Academy Rom, beim Balletto di Roma und an der Cunningham Dance School in New York City. Er arbeitete u. a. mit Thierry Smits/ Cie THOR, dem Ballet Preljocaj, Itzik Galili-Krisztina DeChatel/Dansgroep Amsterdam, Wayne McGregor|Random Dance, Andonis Foniadakis, der Compagnia Virgilio Sieni und seit 2015 mit Sasha Waltz. Er unterrichtet und ist u. a. Repetitor für Wayne McGregor|Random Dance.

Jochen Sandig (Dramaturgie) gründete 1993 gemeinsam mit Sasha Waltz, deren Lebensgefährte, Produzent und Dramaturg er ist, die Tanzkompanie Sasha Waltz & Guests. 1996 gründete er das Theater Sophiensæle und war bis 1999 dessen künstlerischer Leiter. Von 1999–2004 war Jochen Sandig Mitglied der Künstlerischen Leitung und Dramaturg für Tanz an der Schaubühne am Lehniner Platz. Seit September 2004 ist er künstlerischer Leiter und Direktor von Sasha Waltz & Guests. Gemeinsam mit dem Musikmanager Folkert Uhde ist Jochen Sandig Künstlerischer Leiter des RADIALSYSTEM V. Jochen Sandig wird ab 2019 geschäftsführender Intendant der Ludwigsburger Schlossfestspiele.

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1086

Besetzung & Credits

Choreografie & Regie: Sasha Waltz
Kostüm: Iris van Herpen
Musik: Soundwalk Collective
Licht: Urs Schönebaum
Bühne: Sasha Waltz, Thomas Schenk
Repetition: Davide Di Pretoro
Dramaturgie: Jochen Sandig
Mit: Liza Alpízar Aguilar, Jirí Bartovanec, Davide Camplani, Clémentine Deluy, Claudia de Serpa Soares, Peggy Grelat-Dupont, Hwanhee Hwang, Josh Elliott Johnson, Annapaola Leso, Nicola Mascia, Thusnelda Mercy, Virgis Puodziunas, Zaratiana Randrianantenaina, Yael Schnell

Team Sasha Waltz & Guests
Regieassistenz, Produktionsassistenz: Steffen Döring
Assistenz Technische Leitung: Leonardo Bucalossi
Lichttechnik: Martin Hauk
Lichtassistenz: Olaf Danilsen
Requisite: Brad Hwang
Tontechnik: Lutz Nerger
Leitung Kostüm: Margaretha Heller
Assistenz Kostüm: Carina Kastler
Garderobe: Jasmin Lepore, Chantal Margiotta, Gabriela Bujack, Sofia Vannini
Haare & Make-up: Stefanie Kinzel, Kati Heimann
Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Sibah Pomplun, Anne Wagner
Assistenz Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Mira Lina Simon
Office, Reiseorganisation: Marie Schmökel
Leitung Verwaltung, Finanzen: Stephan Schmidt
Gastspielmanagement: Karsten Liske
Technische Leitung: Reinhard Wizisla
Produktionsleitung, Künstlerische Planung: Bärbel Kern
Direktion Sasha Waltz & Guests: Jochen Sandig
Produktion: Sasha Waltz & Guests.
Koproduktion: Festspielhaus St. Pölten, Grand Théatre de Luxembourg und Opéra de Dijon.
Made in Radialsystem ®.
Sasha Waltz & Guests wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Hauptstadtkulturfonds.

In Kooperation mit Sasha Waltz & Guests.
Tanz im August zu Gast im Haus der Berliner Festspiele.

Tanz im August 2017
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Isa Köhler
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Marie Schmieder
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsassistenz: Alina Sophie Lauer
Technische Leitung: Patrick Tucholski
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Aktuelle Vorstellungen

  1. 19.12.2018, 20:00 – Radialsystem
  2. 20.12.2018, 20:00 – Radialsystem
  3. 21.12.2018, 20:00 – Radialsystem
  4. 22.12.2018, 20:00 – Radialsystem
Zum Tanzkalender

Haus der Berliner Festspiele

Schaperstraße 24
10719 Berlin

berlinerfestspiele.de
Karte

Tickets: +49 (o)30 254 89 100

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Sasha Waltz & Guests / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben