Skip to content

Aufnahme: 20.08.2021 , Tanz im August | radialsystem (Video © Walter Bickmann)

Lea Moro

Alle Augen Staunen

Tanz im August | radialsystem

Texte zur Produktion

In “Alle Augen Staunen” schafft die Choreografin Lea Moro eine fantastische Welt ganz in Rot und Blau. Vor unseren Augen entsteht eine magische Landschaft, in der überdimensionierte Tentakel von der Decke baumeln und mobile Nester auf flauschigen Kissen schweben. Drei sonderbare Wesen spielen, träumen und tanzen durch die Wildnis, sie entdecken dabei Geheimnisse und entwickeln Superkräfte. Sie werden eins mit einem sich ständig wandelnden Ökosystem, das atmet, pulsiert, wuchert und vibriert. Moro löst die Grenzen zwischen Natur und Kultur auf und lädt uns somit ein, die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Lea Moro arbeitet als Schweizer Choreografin und Tänzerin in Berlin und Zürich. Sie studierte an der Scuola Teatro Dimitri, dem LABAN Centre in London und dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz in Berlin. Ihr Gruppenstück “(b)reaching stillness“ (2015) wurde zur Tanzplattform Deutschland 2016 in Frankfurt am Main sowie zu den Schweizer Tanztagen 2017 in Genf eingeladen. Lea Moro war 2015/16 Residenzchoreografin bei K3 Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg und entwickelte dort ihr Solo-Musical “The End of the Alphabeth“ (2016). In der Spielzeit 2017/18 ist sie Young Associated Artist im Tanzhaus Zürich.
leamoro.com

Interview mit Lea Moro „Mannigfaltige Imaginationsräume” von Irmela Kästner: tanzimaugust.de/magazin

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1556

Besetzung & Credits

Konzept & Choreografie: Lea Moro
Co-Choreografie & Tanz: Daniella Eriksson, Jorge De Hoyos, Michelle Moura
Sound: Andres Bucci aka Future Legend
Kostüm & Bühne: Martin Bergström, Nina Krainer
Licht: Martin Beeretz
Dramaturgie: Mona De Weerdt
Künstlerische Mitarbeit Choreografie: Kiana Rezvani
Outside-Eye: Leonie Graf
Outside Ear: Jana Sotzko
Dramaturgische Produktionsbegleitung Tanzhaus Zürich: Marc Streit
Vermittlung: Lea Moro, Mona De Weerdt, Leonie Graf
Illustration & Grafik: Rommy González
Social Media Design (Instagram): Nima Dehghani
Produktionsmanagement & Touring: Hélène Philippot
Mitarbeit Touring: Sophie Hübner

Audiodeskription und Haptic Access Tour durchgeführt von Gravity Access Services / Emmilou Rößling.
Unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz

Eine Koproduktion von Tanz im August

Produktion: Lea Moro
Koproduktion: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Tanzhaus Zürich
Produziert im Rahmen des Veranstalterfonds Reso und von Residance, ein Projekt von Reso – Tanznetzwerk Schweiz.
Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds, Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur – Kanton Zürich, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Fondation Nestlé pour l’Art, Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA), Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zürich (GGKZ), Stanley Thomas Johnson Stiftung
Das Vermittlungsformat wird unterstützt durch: Oertli Stiftung, Faber Castell

In Kooperation mit dem radialsystem.

Tanz im August 2021
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung Festival: Stefan Nagel
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Alina Scheyrer-Lauer
Produktion & Logistik: René Dombrowski
Produktion: Monica Ferrari, Florian Greß, Johanna Herrschmann,
Mmakgosi Kgabi, Ben Mohai, Charlotte Werner
Technische Leitung Festival: Ingo Ruggenthaler
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer,
gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

radialsystem

Holzmarkstraße 33
10243 Berlin

radialsystem.de
Karte

Tickets: (030) 288 788 588

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Lea Moro / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben