Zum Inhalt

Externe Medien
Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Wenn Sie ein Video zum Abspielen anklicken, stimmen Sie dem Erheben und Weitergeben Ihrer Daten an Vimeo zu und die Verbindung zu einem Vimeo-Server wird hergestellt. Der externe Player von Vimeo wird mit Do-Not-Track Parameter geladen.

Reichweitenmessung
Ihr Zugriff auf unsere Videoinhalte wird mit dem Open Source Webanalysedienst Matomo anonymisiert analysiert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Aufnahme: 17.08.2023 , Sophiensæle (Video © Bickmann & Kolde GbR)

Radouan Mriziga

Libya

Tanz im August | Sophiensæle

Texte zur Produktion

Von Generation zu Generation wird die Kultur der Amazighin Nordafrika durch Geschichten, Tanz und Gesang weitergegeben. “Libya” zelebriert diese Tradition und versucht sich so an einer alternativen Art der Geschichtsschreibung. Die Performer*innen erkunden mit uns das Erbe der Amazigh auf einer offenen Bühne, die Verbindungslinien sichtbar macht. Klänge der Tarab-, Ahwach- und Tuareg-Musik aus dem Maghreb werden verbunden mit Rap und Performance. Es entsteht eine Form nicht-imperialer Geschichte, die wie ein kontinuierlicher Strom erlebt werden kann, ein Flow aus Wissen, Erfahrung und Bewegung.

a7la5.com

tanzimaugust.de

[Quelle: tanzimaugust.de]

TFB Nr. 1792

Besetzung & Credits

Konzept & Choreografie: Radouan Mriziga
Von & mit: Sondos Belhassen, Mahdi Chammem, Hichem Chebli, Bilal El Had, Maïté Minh Tâm Jeannolin, Senda Jebali, Adem Ouhaibia, Dorothée Munyaneza
Szenografie: Radouan Mriziga
Kostümdesign: Anissa Aidia & Lila John
Lichtdesign: Radouan Mriziga
Gedichtbeitrag: “And set them alight” – Asmaa Jama
Assistenz: Aïcha Ben Miled, Nada Khomsi, Khalil Jegham
Technik Sophiensæle: Florian Brückner (techn. Produktionsleitung), Falk Windmüller, Conradin Dreßler, Marian Kipphoff (Azubi), Philip Nixon, Josephine Mielke, Ernesto Hernandez, Norman Thörel, Hanna Gudenau

Produktion: A7LA5 vzw, L’Art Rue / Dream City
Koproduktion: Festival de Marseille, L’Art Rue, deSingel, Abu Dhabi Cultural Foundation, C-Mine, Moussem Nomadic Arts Center
Residenzen: Kaaitheater Brussels, L’Art Rue Tunis
Mit freundlicher Unterstützung der Regierung Flanderns.
Gefördert durch Flanders State of the Art.
Management & Distribution: Something Great
In Kooperation mit den Sophiensælen.

Tanz im August 2023
Künstlerische Leitung: Ricardo Carmona
Produktionsleitung Festival: Stefan Nagel
Produktionsleitung & Dramaturgie: Alina Lauer
Produktions- & Teamassistenz: Luzie Barzen
Dramaturgische Beratung: Nedjma Hadj Benchelabi
Produktionsmitarbeit: Sujmo Akcali, Arantxa Ciafrino, Vivien Hohnholz, Aki Kimura, Mmakgosi Kgabi, Ekaterina Voronova, Benze C. Werner
Technische Leitung Festival: Ingo Ruggenthaler
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Radouan Mriziga / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben