Skip to content

Aufnahme: 11.06.2021 , EDEN***** | soundance festival berlin (Video © Walter Bickmann)

Katrin Maria Schafitel, Katrin Vogel

ZWINK

soundance festival berlin | Streaming | DOCK 11

Texte zur Produktion

ZWINK ist ein Objekt-Tanz im öffentlichen Raum, der in Begegnung investiert und aus Improvisation besteht – Musik und Tanz, in unmittelbarer Reaktion auf das, was wir vorfinden, auf einem Platz, in einem Park, vor einer Kirche, beim Spaziergang durch die Stadt: im Objekt-Kostüm von Robert Kis. Wir laden die Anwesenden und Vorbeigehenden dazu ein, sich des Raumes und ihrer Körperlichkeit darin bewusst zu werden. Die Schönheit und Poesie des Lebendigseins im öffentlichen Raum erfahrbar werden lassen – dabei dem Detail Aufmerksamkeit schenken: Der Charme eines flüchtigen Augenblicks, eines Lächelns, eines Zwinkerns in Bewegung und Begegnung.

Katrin Schafitel lebt in München und gehört seit 1999 zu den prägenden Akteuren der freien Münchner Tanzszene. Sie arbeitete mit verschiedenen Choreograph:innen und Regisseur:innen zusammen wie Rosemary Butcher, Romeo Castellucci, Anna Konjetzky, Andreas Kriegenburg, u.a. Neben Auftritten an der Bayerischen Staatsoper und anderen nationalen Bühnen ist sie auch auf internationalen Festivals zu sehen. Wiederholt erhielt sie Arbeits- und Weiterbildungsstipendien der Stadt München. Ihr besonderes Interesse gilt derzeit dem Format der Live-Improvisation und Komposition auf der Bühne mit zeitgenössischen Tänzer:innen und Musiker:innen.

Katrin Vogel, 1967 in Dresden geboren, studierte Horn an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Seit 1990 ist sie stellvertretende Solohornistin der Komischen Oper Berlin. Im gleichen Jahr begann sie kompositorische als auch improvisatorische eigene Projekte zu realisieren und ihr Repertoire mit Alphorn zu erweitern. Katrin ist Mitglied im Ensemble „alphorn absolut berlin“ und beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit Neuer Musik und Improvisation in Verbindung mit Darstellenden/ Bildenden KünstlerInnen. Von 2012-16 studierte sie Kulturmanagement mit persönlichem Schwerpunkt Kulturvermittlung und Interkulturelle Projekte.
alphorn-absolut-berlin.de

Das soundance festival berlin zeigt gemeinsame Projekte von Tänzer:innen, Choreograph:innen und Musiker:innen, Komponist:innen der Berliner Freien Szene und lädt internationale Gastkünstler:innen ein. Als Impulsgeber für den Dialog zwischen den Sparten, zeigt das Festival ein breites Spektrum künstlerischer Stile von Zeitgenössischem Tanz zu Echtzeitmusik, von Post Butoh zu New Jazz und Improvisation – analog und elektronisch. Generationsübergreifend werden vielfältige Werke und Formate zwischen Klang und Bewegung im Theater und im Stadtraum für das Publikum erfahrbar.
soundance-festival.de

[Quelle: soundance-festival.de]

TFB Nr. 1520

Besetzung & Credits

Tänzerin: Katrin Maria Schafitel
Musikerin / Alphorn: Katrin Vogel
Objekt-Kostüm: Robert Kis
Produktionsleitung: Elisabeth Pilhofer
Öffentlichkeitsarbeit: Beate Zeller

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

soundance festival berlin 2021
Künstlerische Produktionsleitung, Kuration: Jenny Haack
Co-Kuration Open Call: Meinrad Kneer
Mitarbeit Produktion, Festivalassistenz: Helene Suhr
Social Media, Öffentlichkeitsarbeit: Aïsha Mia Lethen Bird
Pressearbeit: Kerstin Böttcher
Technische Leitung: Asier Solana
In Koproduktion mit dem Team des DOCK11

Das soundance festival berlin 2021 ist ein Projekt von b.arts.u – berlin arts united in Koproduktion mit DOCK ART und wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben