Skip to content

Aufnahme: 14.08.2021 , Tanz im August | HAU1 Hebbel am Ufer (Video © Walter Bickmann)

Choy Ka Fai

Postcolonial Spirits

Tanz im August | HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Texte zur Produktion

Im Rahmen seins Langzeitprojekts “CosmicWander” gibt der singapurische Berliner Künstler Choy Ka Fai einen neuen Einblick in den traditionellen indonesischen Tanz Dolalak. Dieser Tanz der Insel Java hat sich stets an die Popkultur und die Entwicklungen der sozialen Medien angepasst. Ursprünglich handelt es sich um einen traditionellen javanischen Tanz, der mit Nachahmungen niederländischer Kolonialsoldaten bei Cosplay-Parties der 1930er verwoben ist. Das Ritual der Trance wird begleitet von Liedern über lokale Mythen, politische Satire und islamische Gedichte.

“Postcolonial Spirits” ist inspiriert von dem multidimensionalen Erbe des Dolalak und präsentiert eine Erfahrung der Telepräsenz mit den via Livestream zugeschalteten Performer:innen aus Java und dem in Berlin live anwesenden Performer Vincent Riebeek. Indem er sich den etablierten kulturellen und historischen Ritualen über die moderne Technologie nähert, eröffnet Choy einen Zwischenraum, in dem der Tanz die Schwelle des kolonialen Widerstands, der Macht und der Fantasie überwindet.

Choy Ka Fai stammt aus Singapur und lebt in Berlin. Seine multidisziplinäre Kunst- praxis befindet sich an der Schnittstelle zwischen Tanz, Anthropologie, Medienkunst und Performance. Durch seine Forschungsreisen und dokumentarischen Performances eignet er sich Technologien und Erzählweisen an, um neue Zukunftsszenarien für den menschlichen Körper zu imaginieren. Ka Fais Projekte wurden von großen Institutionen und Festivals weltweit gezeigt, unter anderem Sadler’s Wells (London), ImPuls Tanz (Wien) und Singapore Art Museum. Nach seinem Master in Design Interaction an dem Royal College of Art in London war er Residenzkünstler des Künstlerhaus Bethanien in Berlin und am tanzhaus nrw in Düsseldorf. Tanz im August begrüßt ihn dieses Jahr erneut, nachdem 2015 seine Arbeit “SoftMachine” bei dem Festival präsentiert wurde.
www.ka5.info

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1552

Besetzung & Credits

Konzept, Dokumentation, Erzählung, Regie: Choy Ka Fai
Übersinnliche Präsenz: Raden Mas Sosro
Dramaturgie: Tang Fu Kuen
Choreografie & Performance: Vincent Riebeek, Andri Kurniawan
Assistenz Regie: Darlane Litaay
Musik & Sound Komposition: Yennu Ariendra
Live Musik Performer (Berlin): J. Mo’ong Santosa Pribadi
Vocalists: Nova Ruth, Andri Kurniawan
Licht, Installation, Technische Leitung: Ray Tseng
Stage Management: Sanja Gregoric
3D Visual Design & Technologie: Brandon Tay
Visual Artist: Sven Gareis / telematique
Video Operator (Berlin): Tammo Walter
Visual Operator (Indonesia): Hananta Kusuma Wardhana
Set Design: Dan Lancea
Requisite: Soy Division
Kostüm (Berlin): Justyna Gmitrzuk
Kostüm (Indonesien): Mr. Harjito
Beratung Kulturerbe: Dolalak Budi Santoso Group
Künstlerische Assistenz: Irina Demina
Forschungsassistenz: Sanne van Aalderen
Projektmanagement: Mara Nedelcu
Produktionsmanagement, Forschung, Übersetzung (Indonesien): Sekar Handayani
Creative Producer (Indonesien): Jala Adolphus
Administration: Franziska Hauser

Produktion: Choy Ka Fai in Kooperation mit Tanz im August / Hau Hebbel am Ufer

Unterstützt durch: die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, den Fonds Darstellende Künste, Mittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Der Forschungsprozess wird unterstützt durch: den Nationalrat für Kultur Singapur, das VERTIGO Projekt als Teil des STARTS Programms der Europäischen Kommission, basierend auf technischen Elementen von Moving Digits.

Herzlichen Dank an Lokananta Surakarta, Sarang Building, Studio Plesungan Indonesia.
Fotomaterial zur Verfügung gestellt von KITLV/ Royal Netherlands Institute of Southeast Asian and Caribbean Studies (www.kitlv.nl/).

Tanz im August 2021
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung Festival: Stefan Nagel
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Alina Scheyrer-Lauer
Produktion & Logistik: René Dombrowski
Produktion: Monica Ferrari, Florian Greß, Johanna Herrschmann, Mmakgosi Kgabi, Ben Mohai, Charlotte Werner
Technische Leitung Festival: Ingo Ruggenthaler
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Choy Ka Fai / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben