Springe zum Inhalt

Workshop Showing - MAKING THE NATURE SEE (PART C)
Aufnahme: 26.08.2011 , Tanz im August 2011 | HAU Hebbel am Ufer (HAU3) (Video © Walter Bickmann)

Jeremy Wade

Workshop Showing – MAKING THE NATURE SEE (PART C)

Tanz im August 2011 | HAU Hebbel am Ufer (HAU3)

Texte zur Produktion

jeremywade.de

Somatic Exploration, Writing and Speaking
Jeremy Wade lebt und arbeitet seit 2006 als Tänzer, Choreograf und Kurator in Berlin. Seine in unterschiedlichen Konstellationen entstandenen Produktionen wie etwa »… and pulled out their hair« (2007), »Throwing Rainbows Up« (2008) und »there is no end to more« (2009) zeichnen sich durch eine neo-expressive Ästhetik sowie durch die Thematisierung von körperlichen Ausnahmezuständen aus. Letztere sind auch Gegenstand seiner kuratorischen Arbeit: 2009 organisierte Wade gemeinsam mit Meg Stuart und Eike Wittrock das Festival »Politics of Ecstasy« am hau. Darüber hinaus veranstaltet er in unregelmäßigen Abständen die Reihe »Creature Feature« im Kunstraum Basso mit informellen Showings von noch im Entstehen begriffenen Choreografien in Kombination mit Vorträgen, Videos und kollektiven Aufwärmübungen. Im Rahmen von Tanz im August gibt Wade Einblick in den Arbeits- und Forschungsprozess seiner für Dezember 2011 geplanten Produktion »Identity & Trangression«. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten erprobt, verfeinert und teilt er Fragestellungen, Training und Methoden seiner Recherche mit Theoretikern, Musikern und Tänzern sowie dem lokalen Publikum. Diese Phase ist nicht als verlängerte Probenphase zu verstehen, sondern als Vorschlag einer prozessorientierten Arbeitsweise, die in den standardisierten Produktionsformaten des Tanzmarktes in der Regel nicht vorgesehen ist. Der im Rahmen des Festivals präsentierte Ausschnitt »Identity & Transgression in progress« umfasst mehrere Bestandteile.

Besetzung & Credits

Von und mit: Jeremy Wade, Peter Pleyer, Eike Wittrock
Produktionsmanagement: Björn Pätz & Björn Frers – björn & björn
Produktion: Jeremy Wade
Koproduktion: Hebbel-am-Ufer Berlin
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten sowie vom Départs Network mit Unterstützung der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms Culture 2000.

Tanz im August | 2011
Veranstalter: Hebbel am Ufer – Künstlerische Leitung / Geschäftsführung Matthias Lilienthal, Kulturprojekte Berlin GmbH / TanzWerkstatt Berlin – Geschäftsführung Moritz van Dülmen
Künstlerische Leitung: Ulrike Becker, Dr. Pirkko Husemann, Matthias Lilienthal, André Thériault, Marion Ziemann
Produktionsleitung: Kati Thiel, Anna Wagner, Marion Ziemann
Tanz im August wird unterstützt durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin –
Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.
Gefördert aus den Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

HAU Hebbel am Ufer (HAU3)

Tempelhofer Ufer 10
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Jeremy Wade / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben