Skip to content

Aufnahme: 12.11.2020 , Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Christoph Winkler

It’s all forgotten now – A performative Mixtape for Mark Fisher (Onlinefilm)

Sophiensæle

Texte zur Produktion

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Eine performative Hommage an Mark Fisher. Der britische Kulturwissenschaftler und Poptheoretiker Mark Fisher prägte mit seinem legendären Blog K-Punk eine ganze Generation von popaffinen Kapitalismuskritiker*innen. In seinen Texten über wenig bekannte Musik, zeitgenössische Filme und Bücher attestierte er der Gesellschaft ein kulturelles Erschöpfungssyndrom und kritisierte die weitverbreitete Auffassung, es gäbe keine Alternative mehr zur kapitalistischen Realität: Das Ende der Welt kann man sich vorstellen, das Ende des Kapitalismus nicht?

Knapp drei Jahre nach Mark Fishers Suizid 2017 nähert sich die Company Christoph Winkler einigen Konzepten seiner Theorie an, die sich nicht nur politisch, sondern auch ästhetisch ausdrücken: Beispielsweise die „Hauntology“, also Ideen und Theorien, die die Gegenwart wie Geister aus der Vergangenheit heimsuchen, oder „the Weird & the Eerie“, das Seltsame, das jedoch nicht mit dem Schrecklichen zu verwechseln ist. Mit einem performativen Mixtape aus Musik, Film, Tanz, Video und Spoken-Word-Texten, u. a. von Mark Fisher selbst, schafft die Kompanie eine Hommage an einen der größten popkulturellen Gegenwartsdiagnostiker unserer Zeit.

christoph-winkler.com

Online Filmpremiere 23.11.2020: nachtkritik.de
ab 24.11.2020-29.11.2020: sophiensaele.com

Im Rahmen der Produktion wurde ein Spendenaufruf für die Kinder des Stadtteils Nabulagala (Kampala, Uganda) eingerichtet. Diese Kinder nehmen am Tanzunterricht des künstlerischen Projektleiters Robert Ssempijja teil und waren an den Filmaufnahmen für das Projekt beteiligt. Die Company Christoph Winkler freut sich über Spenden für die „Kids of Nabulagala“, um deren kostenfreien Zugang zum Tanzunterricht weiterhin sicherzustellen:
betterplace.me/die-kids-of-nabulagala

[Quelle: PR-Info]

TFB Nr. 1492

Besetzung & Credits

Konzept & Choreografie: Christoph Winkler
Tanz: Lois Alexander, Lisa Rykena, Michael Gagawala Kaddu, Raha Nejad, Kevin Lau
Video contributions: Aloalii Tapu, Joshua Faleatua, Robert Ssempijja – Dance Revolution East Africa, Kids of Nabulagala, Bria Bacon, Symara Sarai Johnson
Videodesign: Matthias Härtig, Gabriella Fiore
LED Programmierung und Installation: Sven Beyer & Frieder Weiß
Kostümassistenz: Marie Akoury
Text: Mark Fisher, The Spaceape, Roger Robinson, Jay Bernard, J. Derrida
Produktionsleitung: Laura Biagioni
Technische Leitung: Fabian Eichner
Film: Tanzforum Berlin

Eine Produktion der Company Christoph Winkler in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE.
Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Kooperationspartner: Schalldruckberlin
Die Audiodeskription zu It’s all forgotten now wird durchgeführt in Kooperation mit mapping dance berlin, Teil des Projektes Attention Dance II. Das Projekt wird von 2018-2021 gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Berlin.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Christoph Winkler / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben